/>
header06.jpg
Bild
Bild
Bild

Home > Nachrichten > Bürgermeisteramt

Befahren von Feld- und Waldwegen mit Kraftfahrzeugen

 

Aus gegebenem Anlass weisen wir darauf hin, dass Feld- und Waldwege aufgrund ihrer besonderen Zweckbestimmung nicht für den öffentlichen Fahrzeugverkehr gewidmet sind.

Das bedeutet, dass es normalerweise nur Berechtigten (Landwirte, Grundstückseigentümer, Jagdausübungsberechtigte, Gemeindebedienstete) gestattet ist, solche Wege mit Motorfahrzeugen zu befahren. Dieses Verbot gilt auch ohne die ausdrückliche Beschilderung mit einem Schild „Verbot für Kraftfahrzeuge“. Insbesondere Spaß- und Freizeitfahrten sind daher ausdrücklich ausgeschlossen und nicht zulässig.

 


Zuletzt wurde nämlich ein erst frisch eingeschotterter Feldweg in Trienz vermutlich durch ein Quad gleich wieder ramponiert. Ob die Beschädigungen mutwillig oder durch bloße Gedankenlosigkeit herbeigeführt wurden, spielt letztendlich keine Rolle. Noch schlimmere Folgen hatte die nächtliche Nutzung eines Feldwegs in Fahrenbach (am Wald entlang zwischen Kneippanlage und Pavillon), wo ein Reh totgefahren wurde. Nach Auskunft des Jagpächters eine Geiß, die erst kürzlich ein Kitz abgelegt hatte. Mit der notwendigen „Ruhe für das Wild in Wäldern und Fluren“ haben abendliche und nächtliche Spaß- und Freizeitfahrten auf Feld- und Waldwegen – auch ohne die geschilderten drastischen Folgen - so gar nichts zu tun.

 


Wir appellieren daher an die Beachtung des zulässigen Benutzerkreises und bitten auch die berechtigten Nutzer um möglichst schonenden und pfleglichen Umgang mit den Wegen.

 


Übrigens: Das gute Feld- und Wanderwegenetz lädt in unserer Gemeinde in allen Ortsteilen zu ausgedehnten Spaziergängen ein. Diese sind selbstverständlich erlaubt und auf gut befestigtem Untergrund umso angenehmer.


TopLinks
Veranstaltungen
Oktober 2020
S M D M D F S
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31



Seitenanfang Zurück Druckansicht Suche Sitemap Feedback Impressum Datenschutzerklärung